Konzert: Anneke v. Giersbergen & Amanda Somerville’s Trillium

Update (28.02.2014): Heute wurde ich darauf hingewiesen, dass Anneke auf ihrer Homepage, ihrer Facebook-Seite und ihrem Twitter-Account das Titelbild dieses Beitrages verwendet hat. So schön, so gut. Es freut mich natürlich immer, wenn meine Bilder gefallen. Mit meinem Foto wurde die aktuelle Tour beworben.

Das Problem: Ich wurde gar nicht um Erlaubnis gefragt und habe ihr nie Aufnahmen des Auftrittes in Aschaffenburg zur Verfügung gestellt. Das Bild kann nur direkt von dieser Homepage runter geladen worden sein, da es in dieser Form nur hier zu finden ist.

Ich habe Anneke eine Nachricht auf Facebook und per Twitter geschrieben (auf die ich allerdings nie eine Antwort bekommen habe). Außerdem habe ich ihrem Manager/Drummer Rob Snijders eine E-Mail geschrieben und freundlich darauf hingewiesen, dass ich gerne um Erlaubnis gefragt worden wäre. Er antwortete lapidar, dass er nicht wusste wer Autor des Bildes ist, aber auf dem Bild ist ja Anneke und mein Wasserzeichen, er sähe da jetzt kein Problem und Schaden ist ja auch keiner entstanden.
Ich habe ihm dann aufgezeigt, wo ich – als Urheber des Bildes – Schaden sehe. Daraufhin schrieb er mir, dass es nicht seine Aufgabe wäre anzugeben von wem das Bild ist. Ich hätte es ins Internet gestellt und damit stünde es jedem zur Verfügung. Da Anneke auf dem Foto ist, gehört es sowieso ihm und er könne auch nichts dafür, dass in meinem Wasserzeichen keine Kontaktdaten von mir enthalten sind. Außerdem sei das Foto ja nicht kommerziell genutzt worden (Bewerbung der Tour ist keine kommerzielle Nutzung?), ich hätte also keine rechtliche Handhabe.
Soweit so witzig und ahnungslos, möge ich ihn nie wieder nach einer Akkreditierung fragen (was ich noch nie getan habe und nach diesem Verhalten ganz sicher auch nicht mehr vorhabe).
Es ist immer wieder erstaunlich zu erleben, wie sehr diejenigen, die immer am lautesten über Urheberrechtsverletzungen jammern und ihr Recht konsequent einklagen, genau dieses Recht anderen nicht zugestehen können und es – im Gegenteil – sogar mit Füßen treten. Ähnliche Fälle werden auch immer wieder von anderen Kollegen berichtet. Daher habe ich auch diesen Fall in der Community deutscher Konzertfotografen publik gemacht. Für mich war das bisher ein Einzelfall. Tragischerweise ausgerechnet bei einer Musikerin, die ich wirklich sehr gerne mag und in die ich jahrelang mein Geld investiert habe…

Ursprünglicher Eintrag (18.10.2013, editiert am 28.02.2014):
Die wunderbare Anneke van Giersbergen gastierte auf der Europa-Tour zu ihrem neuen Album „Drive“ im Colos-Saal in Aschaffenburg. Als Vorband hatte sie Amanda Somerville’s Trillum im Schlepptau. Die beiden Ladies rockten den Saal kolossal.

Meinen Konzertbericht gibt es bei rock-fanatics.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: